LA1016 - 16-Kanal-Logikanalystor, 100 MHz


LA1016 - 16-Kanal-Logikanalystor, 100 MHz

Artikel-Nr.: 27-50-1000

3-5 Arbeitstage

99,50

Preis inkl. MwSt.,  Versandkosten



Logikanalysatoren sind bei der Entwicklung und bei der Fehlersuche unentbehrliche Werkzeuge. Sie zeichnen den Zustand digitaler Leitungen auf und stellen diese in einem Zeitdiagramm dar. Der LA1016 von Kingst Electronics ist in der Lage 16 Kanäle mit bis zu 100 MHz abzutasten. Das entspricht einer Bandbreite von 20 MHz, da die Messrate mindestens fünfmal höher liegen sollte, als das zu erfassende Signal.

Um die Messergebnisse darstellen zu können, steht das kostenlose Tool "Kingst Virtual Instruments Studio" zur Verfügung.

 

logic_analyzer_1

Außer den 16 Eingangskanälen bietet der LA1016 zwei PWM-Ausgänge mit separat wählbaren Frequenzen von 0,1 Hz bis 20 MHz und Tastverhältnissen von 0 % (Signal aus) bis zu 100 % (Gleichspannung). Das ist zum einen sehr hilfreich, um die Funktion des Logikanalysators zu testen, aber Sie können damit natürlich auch Zählerfunktionen, Rad-Encoder etc. untersuchen.

Eine besonders hilfreiche Funktion von Logikanalysatoren ist der Test von definierten Schnittstellenprotokollen. Dabei schließen Sie den Analysator einfach parallel zu den Datenleitungen an und können das genaue Timing einer RS-232-Schnittstelle, eines I2C- oder SPI-Busses etc. unter die Lupe nehmen. Der LA1016 verfügt über jede Menge voreingestellter Protokolle:


logic_analyzer_2

 

Dabei ist es von Vorteil, dass Sie an den  LA1016 Spannungen von -50V bis +50V anlegen können, ohne das er Schaden nimmt.

Da bei derart hohen Abtastraten sehr schnell große Datenmengen anfallen, sollte auf gezielte Ereignisse getriggert werden können. Ansonsten startet der Logikanalysator sofort nach dem einem Klick auf den Start-Button. Der LA1016 bietet eine einfache aber wirkungsvolle Triggerlogik. Sie können für jeden Kanal vier Triggerereignisse wählen:

  • steigende Flanke
  • High-Pegel
  • fallende Flanke
  • Low-Pegel

 

Die Trigger-Ereignisse für mehrere Kanäle werden dabei logisch UND-verknüpft.

 

Beispiel:

1. Wenn CH0 = High

UND

2. CH1 = fallende Flanke

UND

3. CH2 = Low

-> DANN starte Aufzeichnung.

 

Technische Daten:

 

Logik-Eingänge

Abtastrate: 100 MHz

Bandbreite: 20 MHz

kleinste Pulsbreite: 20 ns

Hardware-Speicher: 1 Gbit

Maximale Sample-Tiefe: 50 Mbit/Kanal

Maximale Kompression: 10 Gbit/Kanal

Eingangsspannung: -50 V bis + 50 V

Logikpegel: Auswahl aus Standardwerten oder frei einstellbar zwischen -4 V und +4V

PWM-Generator

Kanalanzahl: 2

Frequenz: 0,1 Hz bis 20 MHz (separat pro Kanal)

Tastverhältnis: 0 bis 100 % (separat pro Kanal)

Ausgangsspannung: 3,3 V

 

Spannungsversorgung: USB-Anschluss

Maximaler Stromverbrauch: 260 mA

 

Lieferumfang:

- LA1016

- USB-Kabel

- 18 poliges Datenkabel (16 Eingänge, 2 GND)

-  2-polige Leitung (PWM-Ausgang)

- 4 Anschluss-Clipse (weiß)

- 4 Anschluss-Clipse (blau)

- 4 Anschluss-Clipse (schwarz)

- 3 Anschluss-Clipse (grün)

- 3 Anschluss-Clipse (gelb)

- 3 Anschluss-Clipse (rot)

- CD mit Software

 

Downloadlink für Software und Handbuch

 

Ein Tutorial über den praktischen Einsatz des LA1016 mit vielen Hintergrundinformationen zum Thema Logikanalysatoren finden Sie hier!

 

Die Varianten LA2016 (16 Kanäle, 200 MHz) und LA51016 (16 Kanäle, 500 MHz) haben wir momentan nicht auf Lager, können aber kurzfristig bestellt werden. Bitte anfragen!

 

 

Copyright © Böcker Systemelektronik

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*
Preise inkl. MwSt.,  Versandkosten

Auch diese Kategorien durchsuchen: Datenlogger und Messwert-Erfassungssysteme, Herzlich willkommen bei Böcker Systemelektronik