Zeichenbefehle

Zeichenbefehle


cls

cls color

Der cls-Befehl (clear screen) löscht den Bildschirm. Das ist allerdings nicht ganz richtig, denn tatsächlich füllt er den Bildschirm mit der angegebenen Farbe. Dazu kann ein definierter Farbcode oder der entsprechende Dezimalwert angegeben werden. Weitere Informationen zum Farbsystem finden Sie hier

Beispiel-Befehl vom Host: cls RED 0xff 0xff 0xff

pic

pic x,y,id

Sie können Bilder im Nextion-Editor in den Speicher des Nextions laden, müssen diese aber noch nicht sofort darstellen. Jedes Bild verfügt nach dem Laden über eine "id", mit der das Bild identifiziert werden kann. Bildern können nicht wie Komponenten Namen zugeordnet werden. Der pic-Befehl stellt das geladene Bild an den Positionen x und y auf dem Bildschirm dar. Die Angabe bezieht sich auf die obere, linke Ecke des Bildes.

Beispiel-Befehl vom Host: pic 10,20,0 0xff 0xff 0xff: Stellt das erste Bild (Index = 0) an den Positionen x=10 und y=20 dar.

picq

picq x,y,w,h,id

Der picq-Befehl stellt das geladene Bild mit der angegebenen "id" an den Positionen x und y sowie mit einer Breite von w und einer Höhe von h auf dem Bildschirm dar. Die Angabe bezieht sich auf die obere, linke Ecke des Bildes. Ist das Bild kleiner als der angegebene Bereich, wird es abgeschnitten. Ist er größer wird das Bild in seiner tatsächlichen Größe dargestellt.

Beispiel-Befehl vom Host: picq 10,10,20,15,0 0xff 0xff 0xff: Stellt das erste Bild (Index = 0) an den Positionen x=10 und y=10 mit einer Breite von 20 Pixeln und einer Höhe von 15 Pixeln dar.

xpic

xpic x,y,w,h,x0,y0,id

Der xpic-Befehl ist eine komplexere Variante des picq-Befehls dar. Beim picq-Befehl beginnt der Bildausschnitt immer mit der oberen, linken Ecke des ursprünglichen Originalbildes. Beim xpic-Befehl können Sie den Ausschnitt praktisch über das Originalbild verschieben, dazu geben Sie zusätzlich die Offset-Koordination x0 und y0 an.

Um die Wirkungsweise der beiden Befehl zu verdeutlichen, sehen Sie hier das Ergebnis beider Kommandos. Es handelt sich um ein Originalbild der Größe 80 x 80 Pixel. Oben ist es mit dem picq-Befehl an den Koordinaten x=10, y=10 und mit einem Ausschnitt von 40 x 40 Pixeln zu sehen. Das untere Bild wurde mit dem xpic-Befehl an die Koordinaten x=10, y=100 ebenfalls mit der Größe 40 x 40 dargestellt, allerdings ist der Ausschnitt um jeweils 20 Pixel nach rechts und nach unten verschoben. Sie können an diesem Beispiel auch sehen, dass Sie ein- und dasselbe Bild mehrmals darstellen können. Es erscheinen dann Kopien. Wollen Sie das Bild verschieben, müssen Sie zwischendurch den Bildschirm löschen.
 
 
Beispiel-Befehl vom Host: xpic 10,10,20,15,20,20,0 0xff 0xff 0xff

xstr

xstr x,y,w,h,fontid,fontcolor,backcolor,halign,valign,sta,string

Mit dem xstr-Befehl kann eine Zeichenkette in einem Kasten mit Hintergrund dargestellt werden. Dabei kommen ganze 11 Paramenter zum Einsatz. Schauen wir uns diese im Detail an:

  • x, y: Die Startkoordinaten des Hintergrundkastens für die Zeichenkette (obere, linke Ecke).
  • w, h: Die Breite und die Höhe des Hintergrundkastens.
  • fontid: Die id des zu verwendenden Zeichensatzes.
  • fontcolor: Die Farbe des Textes.
  • backcolor: Die Füllfarbe für den Hintergrundkasten.
  • halign: Die horizontale Ausrichtung. Sie kann die Werte 0 (linksbündig), 1 (zentriert) oder 2 (rechtsbündig) annehmen.
  • valign: Die vertikale Ausrichtung. Sie kann die Werte 0 (oben), 1 (zentriert) oder 2 (unten) annehmen.
  • sta: Über diese Variable kann die Art des Hintergrunds bestimmt werden: 0 (Bildausschnitt), 1 (Füllfarbe), 2 (Bild), 3 (kein Hintergrund). Ist ein Bild als Hintergrund gewählt, so wird die gewünschte Bild-ID über die Hintergrundfarbe eingestellt.
  • string: Die Zeichenkette, die dargestellt werden soll.
Beispiel-Befehl vom Host: xstr 0,0,100,30,1,RED,BLACK,1,1,1,"Test" 0xff 0xff 0xff: Der Hintergrundkasten beginnt oben links und er ist 100 Pixel breit und 30 Pixel hoch. Der Text wird mit der Font-ID "1" angezeigt und zwar in rot. Der Hintergrund ist schwarz, der Text innerhalb des Kastens sowohl horizontal wie auch vertikal zentriert ausgerichtet.

fill

fill x,y,w,h,color

Mit dem fill-Befehl wird ein rechteckiger Bereich an der Position x, y mit der Breite w und der Höhe h in der Füllfarbe "color" gezeichnet.

Beispiel-Befehl vom Host: fill 10,10,50,50,GREEN 0xff 0xff 0xff: Stellt ein grünes Quadrat mit der Kantenlänge 50 an der Position x=10 und y=10 dar.

line

line x1,y1,x2,y2,color

Der line-Befehl zeichnet eine Linie vom Startpunkt x1, y1 zum Endpunkt x2, y2 mit der Farbe "color".

Beispiel-Befehl vom Host: line 10,10,50,50,YELLOW 0xff 0xff 0xff: Zeichnet eine gelbe Linie von 10, 10 zu 50, 50.

draw

draw x,y,w,h,color

Mit dem draw-Befehl wird ein rechteckiger Rahmen an der Position x, y mit der Breite w und der Höhe h in der Farbe "color" gezeichnet. Die Rahmenbreite beträgt 1 Pixel. Der Rahmen wird im Gegensatz zum fill-Befehl nicht gefüllt.

Beispiel-Befehl vom Host: draw 10,10,50,50,GREEN 0xff 0xff 0xff: Stellt einen grünen Rahmen mit der Kantenlänge 50 an der Position x=10 und y=10 dar.

cir

cir x,y,rad,color

Mit dem cir-Befehl zeichnen Sie einen Kreis mit dem Radius (rad), der Farbe (color) und dem Mittelpunkt (x, y).

Beispiel-Befehl vom Host: cir 50,50,20,BLUE 0xff 0xff 0xff: Es wird ein ungefüllter blauer Kreis mit dem Radius 20 und dem Mittelpunkt an der Position x, y dargestellt.

cirs

cirs x,y,rad,color

Im Gegensatz zum cir-Befehl steht "cirs" für "solid circle". Der Befehl zeichnet also einen gefüllten Kreis mit dem Radius (rad), der Farbe (color) und dem Mittelpunkt (x, y).

Beispiel-Befehl vom Host: cirs 50,50,20,BLUE 0xff 0xff 0xff: Es wird ein gefüllter blauer Kreis mit dem Radius 20 und dem Mittelpunkt an der Position x, y dargestellt.