LA1016 Kurzvorstellung

LA1016 Kurzvorstellung

Ein besonders preisgünstiger und doch sehr leistungsfähiger Logikanalysator im Low-Cost-Segment ist der LA1016 von Kingst Electronic Technology. Das kompakte Gerät wird in drei Variaten angeboten:

  • LA1016: 16 Kanäle mit 100 MHz Abstasrate
  • LA2016: 16 Kanäle mit 200 MHz Abstasrate
  • LA5016: 16 Kanäle mit 500 MHz Abstasrate

Von den Spezifikationen sind sich die Geräte bis auf die Abtastrate recht ähnlich, momentan bieten wir standardmäßig die Variante LA1016 im Shop an, die anderen Versionen können wir kurzfristig besorgen.

 

 

 

Der LA1016 ist ideal für den Ausbildungsbereich geeignet, da er sehr leicht zu bedienen ist und einen vollständigen Lieferumfang bietet. Neben dem USB-Anschlusskabel ist eine CD mit der Software und ein 18-poliges Datenkabel vorhanden. Auch 20 farbige Klemmspitzen sind dabei, um die Leitungen an den Kontakten zu befestigen. Wenn Sie es allerdings auf der Zielhardware mit Pfostenstecker zu tun haben, können Sie die Messleitungen auch direkt aufstecken.

 

Der LA1016 ist ein typisches USB-Messgerät. Die Darstellung und Auswertung der Daten geschieht am PC und dafür bietet der Hersteller die kostenlose Software "Kingst Virtual Instruments Studio" an. Auch sie ist alles anderes als überfrachtet.

Wenn Sie digitale Schaltungen testen wollen, dann ist häufig auch ein Signalgenerator erforderlich, mit dem Sie z. B. gezielt bestimmten einen Takt oder ein Eingangssignal erzeugen können. Dafür bietet der LA1016 zwei PWM-Kanäle, die Frequenzen zwischen 0,1 Hz und 20 MHz bei 3,3 V erzeugen können. Die Taktverhältnisse sind zwischen 0 und 100 % einstellbar und beide Kanäle lassen sich vollkommen unabhängig voneinander konfigurieren. Das und der hohe Eingangsspannungsbereich von -50 V bis +50 V sind weiterere Gründe für den Einsatz im Ausbildungsbereich oder bei kleinen Entwicklungslabors.